Zurück

DER FLIEGL DREISEITENKIPPER, VIELSEITIG EINSETZBAR UND ECHTE ALLROUNDER AUF IHREM BETRIEB

Kipper der Firma Fliegl Agrartechnik sind auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Aufgrund der vielen unterschiedlichen Größen und Ausführungen passen sie auf jeden Betrieb. Die Dreiseitenkipper werden im Werk in Mühldorf gefertigt und zeichnen sich durch eine äußerst stabile Bauweise und hohen Qualitätsstandard aus. Vor allem der verzinkte Rahmen ist ein Alleinstellungsmerkmal von Fliegl Kippern. Alle Brückenrahmen sind zudem aus hochwertigen Materialien gefertigt und lackiert.

Einachs

Einachs-Dreiseitenkipper EDK 20 bis EDK 80-4500

Einachs-Dreiseitenkipper zeichnen sich durch ein geringes Eigengewicht aus. Trotzdem sind sie extrem robust und verwindungssteig. Sie weisen einen niedrigen Schwerpunkt auf, wodurch sie auch äußerst stabil an Hängen sind. Eine sehr gute Standsicherheit bei großer Wendigkeit und gleichzeitig großem Kippwinkel sind das Markenzeichen der Einachs-Dreiseitenkipper

 Niedriger Schwerpunkt – Gute Hanglage

 von 2200 kg zul. Gesamtgewicht bis 8000 kg zul. Gesamtgewicht

Zu den Varianten

 


Zweiachs

Zweiachs-Dreiseitenkipper DK 60 bis DK 180 XL

Zweiachs-Dreiseitenkipper haben einen verzinkten, durchgehend geformten Rahmen aus hochwertigem Feinkornstahl. Ein geringes Eigengewicht und eine ausgeklügelte Bauweise sorgen für eine hohe Zuladung. Der schwere LKW-Drehkranz bei den größeren Baureihen weist auf die Robustheit des Fahrzeugs hin.

 Schwere Federung

 von 6000 kg zul. Gesamtgewicht bis 18.000 kg zul. Gesamtgewicht

Zu den Varianten

 


Dreiachs

Dreiachs-Dreiseitenkipper DDK 240 6200 mm bis DDK 310

Die Dreiachs-Dreiseitenkipper sind die Könige unter den Dreiseitenkippern. Eine hohe Zuladung bei einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 31 Tonnen garantieren eine enorme Schlagkraft. Die Brücke aus hochfestem Stahl ist sandgestrahlt, tauchgrun- diert und mit Zweikomponentenlack beschichtet.

 ALB

 von 24.000 kg zul. Gesamtgewicht bis 31.000 kg zul. Gesamtgewicht

Zu den Varianten

 


Tandem

Tandem-Dreiseitenkipper TDK 80-88 4000 mm bis TDK 255 Profi

Tandem-Dreiseitenkipper zeichnen sich durch eine hohe Standfestigkeit bei jedem Transport, aufgrund von extra großen Achsspurweiten und niedriger Plattformhöhe und Tandem-Fahrgestell, aus. Das Schüttgut kann sauber über den Kippwinkel von bis zu 55° abgeladen werden. Ein verzinkter Hohlträgerrahmen sorgt für Verwindungssteifheit.

 Konische Brücke ab 4500 mm Brückenlänge

 von 8.000 kg bis 20.000 kg zul. Gesamtgewicht

Zu den Varianten

 

  • Langlebig und robust

    • Stabiler und verzinkter Hohlträgerrahmen
    • Pulverbeschichte Seitenwände ab EDK 40
    • Brücke aus hochverschleißfestem Stahl
    • Qualitativ hochwertigen Materialien
    • Gefertigt in Mühldorf
  • Beste Standsicherheit

    • Niedriger Schwerpunkt
    • Extrabreite Spur
    • Kompakte Bauweise
  • Einfach praktisch

    • Großer Kippwinkel
    • extrem wendig
    • Geringes Eigengewicht
  • Vielseitig einsetzbar

    • Dreiseiten-Kippfunktion
    • Mit Aufsatzbordwänden lieferbar
    • Kombinierbar mit weiteren Anhängern (nicht möglich bei EDK)
    • Vielfältige Ausstattungsvarianten
    • Kornschieber bei fast allen serienmäßig
  • Hydraulische Rückwand ab TDK 80

    • Durch das von Fliegl entwickelte Verschlusssystem wird die Rückwand zuerst ein Stück senkrecht angehoben und erst dann ausgeschwenkt
    • Die hydraulische Rückwand öffnet sich um circa 90° und ermöglicht somit das Beladen von hinten
    • Extra große Achsspurweite garantiert hervorragende Standsicherheit bei allen Geländeanforderungen
    • Besonders niedrige Pattformhöhe
    • Seitliche Bordwände können zum Beladen geöffnet werden

FUNKTIONSPRINZIP EINES DREISEITENKIPPERS


Rückwärtskippen

Möchte man den Kipper rückwärts kippen muss man beachten, dass die Bordwände richtig verriegelt sind. An den vorderen beiden Verschlüssen darf entsprechend kein Verriegelungsbolzen vorhanden sein.

Durch Betätigung des Steuergerätes wird der Kippzylinder aktiviert und der Kipper kippt rückwärts

Seitwärtskippen

Soll der Kipper seitwärts gekippt werden muss der Verriegelungsbolzen entsprechend hinten an der je- weiligen Seite herausgenommen und an der gegen- überliegenden Seite vorne befestigt werden. Durch Betätigung des Steuergerätes wird der Kippzylinder aktiviert und der Kipper kippt auf die gewünschte Seite.

Federungen