Die Jugendfeuerwehren Heldenstein und Lauterbach freuen sich über Jacken für Wettbewerbe.

Fliegl unterstützt Feuerwehr mit Jacken

Seit mehreren Jahren nehmen die Jugendfeuerwehren Heldenstein und Lauterbach als Team „Hellau“ am Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren auf deutscher und europäischer Ebene sehr erfolgreich teil.

Foto: Josef Fliegl jun. bedankt sich bei den Jugendfeuerwehlern für ihre herausragende Leistung und spendet Jacken für das Team.

Auch dieses Jahr stellten sich die Jugendlichen der Herausforderung und holten sich die Titel „Kreismeister 2019“ und „Bezirksmeister 2019“. Auf dem Landesentscheid in Unterfranken belegten sie einen souveränen vierten Platz, qualifizierten sich aber nicht mehr für den Bundesentscheid. Die Jugendlichen müssen in zwei Teilen ihr feuerwehrtechnisches Können unter Beweis stellen. Dazu zählen der Aufbau einer Schlauchleitung und der Umgang mit der Kübelspritze. Dabei sind auch Schnelligkeit und Geschicklichkeit beim Überwinden verschiedener Hindernisse, die sichere Handhabung von Feuerwehrgeräten sowie das richtige Anlegen von Knoten und Stichen gefordert. Im zweiten Teil gilt es dann noch einen Hindernislauf auf der 400-Meter-Bahn zu absolvieren.

Die Firma Fliegl würdigt die herausragende Leistung der Nachwuchsfeuerwehrler und stattete die Gruppe mit neuen Jacken aus. Josef Fliegl jun. wünscht den Jugendlichen weiterhin viel Erfolg bei ihren Wettkämpfen.