Besser geht’s nicht

Das Schleppschuhgestänge FLIEGL SKATE 150 mit dem bekannten FLIEGL Schneckenverteiler wurde durch die DLG auf Herz und Nieren geprüft und das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen: In allen Prüfkriterien wurden Bestnoten erzielt.

DLG-ANERKANNT. Eine Auszeichnung, die nur den landtechnischen Produkten gebührt, die sich als besondere Innovation und Schlüsselkriterien des Prüfgegenstands herausstellen. Allerdings ist anerkannt nicht gleich anerkannt. Auch hier gibt es einen gewissen Bewertungsspielraum in dem manche Produkte besser abschneiden, andere schlechter. Der Fliegl SKATE 150 mit seinen bekannten Fliegl Schneckenverteilern ist DLG-ANERKANNT und zwar mit hervorragenden Bewertungen in allen Prüfkriterien.

Auf Herz und Niere wurde der SKATE 150 am PFW Jumbo Line Plus 18000 auf dem eigenen Prüfstand geprüft. Dabei wurden die Module „Funktion und Arbeitsweise“ sowie „Handhabung, Bedienung und Wartung“ beurteilt. Ersteres beinhaltet die Güte der Querverteilung von Rinder- und Schweinegülle sowie die Ermittlung der Anfahrkeile. Im zweiten Modul wird bewertet wie und mit welchem Aufwand die typischen Bedienschritte und häufiger anfallende Wartungsarbeiten durchgeführt werden können.

Prüfmodul 1: Funktionalität und Arbeitsqualität

Beim Ausbringen der zwei Güllearten mit zwei verschiedenen Leistungen von 560 U/min und 390 U/min wurden geringe mittlere Abweichungen zwischen 3,0 % und 3,8 % ermittelt. Damit sind alle Testergebnisse nach dem DLG-Bewertungsschema mit „sehr gut (++)“ zu bewerten.

Zum Anfahrkeil kann eines gesagt werden: kurz. Denn bis alle 60 Auslässe des Verteilers beschickt sind dauert es nur maximal 2,6 Sekunden. Diese Zeit ergibt sich für die dickflüssigere Rindergülle beim niedrigeren Volumenstrom. Grundsätzlich zeigt der Test je höher der Volumenstrom und je dünnflüssiger das Substrat, desto kürzere Anfahrkeile.

Prüfmodul 2: Handhabung, Bedienung und Wartung

Diese Kategorie umfasst vier Disziplinen, wovon zwei der Umrüstung unterliegen. Sowohl das Umrüsten von Transport- in Arbeitsstellung, als auch das Umrüsten von Arbeits- in Transportstellung dauert nur 26 Sekunden. Wobei die Klappgeschwindigkeit durch die Vorgaben des Sicherheitsstandards begrenzt ist. Bedient wird das Aus- und Einklappen durch die Komfortsteuerung „Easy“ optional über ISOBUS.

Wer kennt es nicht, das lästige und so wichtige Schmieren. Beim Fliegl SKATE ist das jedoch im Nu erledigt. Die insgesamt vier Schmierstellen können schon in 63 Sekunden mit Fett und Pinsel geschmiert werden. Zudem liegen die Schmierstellen an beiden Auflagen der Transportsicherung sowie an den beiden Trägerlaschen des Hangausgleichs, sodass alle Schmierstellen gut zugänglich sind und in Arbeitsstellung des Verteilers in aufrechter Körperhaltung bequem geschmiert werden können.

Die letzte Prüfung des Moduls beinhaltet das Entleeren der Staukästen. Der SKATE 150 besitzt zwei Schneckenverteiler, somit sind zwei Staukästen zu entleeren. Dies erfolgt durch das hydraulische Öffnen der Messingschieber. Herausfließen alle Fremdkörper, die sich im Substrat befanden und in den Staukästen aufgefangen wurden. Dieser Vorgang von der Betätigung bis zur Entleerung beansprucht zwischen 5 und 7 Sekunden. Findet eine Sichtkontrolle an jedem Staukasten statt ergibt sich ein Zeitaufwand von maximal 40 Sekunden.

Der Schleppschuhverteiler SKATE überzeugt durch hervorragende Verteilqualitäten, Bestzeiten und einfache und bequeme Wartungsarbeiten. Daher wurde er zurecht mit dem Prüfzeichen „DLG-ANERKANNT“ ausgezeichnet.

Schleppschuhverteiler SKATE – von vorne bis hinten

Der Fliegl Schleppschuhverteiler SKATE 150 verfügt über eine Arbeitsbreite von 15 Metern. Darin verbaut sind zwei Fliegl Schneckenverteiler mit jeweils 30 Abgängen. Der Innendurchmesser der Schläuche beträgt 40 mm. Durch die spezielle Rahmen- und Verteilerkonstruktion überzeugt der SKATE mit Stabilität und dennoch geringem Eigengewicht. Er ist so konstruiert, dass der gesamte Verteiler auf dem Boden aufliegt. Somit geht keine Stützlast verloren. Außerdem ist serienmäßig ein automatische Hangausgleich integriert.

Für optimale Bodenanpassung sorgen die gefederten Schlitzschuhe. Dabei wirkt auf jede Schar ein Druck von 8 kg je Schlitzschuh, sodass kaum Stickstoff an die Umgebung verloren geht. Wird nicht die gesamte Arbeitsbreite des Verteilers benötigt, ist hier eine Steuerung per hydraulischer Teilbreitenschaltung kombiniert mit einer Bypassregelung möglich. Auch sind einzelne Ausläufe per Einzelschlauchabschaltung regulierbar.

Je schmaler, desto sicherer gilt für die Straßenfahrten. Der Fliegl SKATE sorgt mit speziell geeigneten Drehgelenken für eine extrem schmale Transportstellung. Bei einer Arbeitsbreite von 15 m beträgt diese 2,6 m und garantiert damit auch eine gute Rundumsicht. Außerdem werden durch den Klappmechanismus beim Aus- und Einklappen keine Auslaufschläuche geknickt.

Der Fliegl SKATE ist neben der Arbeitsbreite von 15 m in den Breiten 6 m, 7,5 m, 9 m, 12 m, 18 m, 21 m und 24 m erhältlich. Somit ist für jeden Betrieb das richtige Modell verfügbar. Zudem lässt sich der smarte Verteiler mit niedrigem erforderlichem Ölbedarf nicht nur an Fliegl Fässer, sondern auch an vielen Fässern von Fremdherstellern nachrüsten.

TWIN-Düse
Neben den standardmäßig verbauten Schleppschuhen kann optional die Ausstattung mit TWIN-Düsen gewählt werden. Diese V-förmigen Schleppschuhdüsen teilen den Güllefluss und sorgen so für eine Verdopplung der abgelegten Güllebänder. Gleichzeitig wird die Güllemenge pro Auslauf halbiert. Auf diese Art und Weise entsteht weniger Verschmutzung durch Reste oder Krusten der „Güllewürste“ von Schleppschlauch und Schleppschuh und mehr Infiltration durch eine geringere Menge an Substrat pro abgelegtem Gülleband. Somit wird ein effizienteres Gülleausbringen gewährleistet.